Rufnummer:

08024/92268

Euracom 18x

 69,50 94,50

Der Klassiker unter den Euracom-Anlagen. Für acht analoge Teilnehmer und ausbaufähig auf bis zu drei S0-Busse.
Incl. allem Zubehör, wie Kabel, Kontaktleisten und CD-ROM mit Software und Handbüchern (PDF).

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: E18x Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Gebraucht, jedoch geprüft, überholt und gereinigt, mit Softwarestand 4D02 (auf Wunsch andere Versionen auf Anfrage) und mit 24 Monaten Gewährleistung.
Incl. allem Zubehör, wie Kabel, Kontaktleisten und CD-ROM mit Software und Handbüchern.
Diese Anlagen verfügen noch nicht über die Flash-Technologie der 180F und stammen überwiegend aus den Jahren 96/97 oder danach (je nach Lagerbestand).
Alle bekannten Schwachstellen wurden überprüft und ggf. behoben um die volle Gewährleistung geben zu können.

Hinweis: Durch die Erweiterung mit einem bzw. zwei zusätzlichen S0-Modulen (wie oben angeboten) wird die Anlage zu einer Euracom 181 bzw. Euracom 182.

Merkmale in der Übersicht:

  • Für den Anlagen- oder Mehrgeräteanschluss
  • Ab Firmware 3D10 auch als Anlage hinter einem geeigneten Modem mit Voice over IP (VoIP)
  • Plug & Go – Anlage bereits in der Werkseinstellung einsetzbar, ohne Konfiguration
  • Max. 10 MSNs pro ISDN-Anschluss
  • 8 analoge Nebenstellen (CLIP-fähig = Anzeige der Rufnummer)
  • Interne Sammelrufnummern (zum rufen mehrerer Teilnehmer gleichzeitig)
  • Zwei freie Steckplätze für Erweiterung mit S0-Module (intern oder extern nutzbar, optional)
  • Coderuf mit vier Variationen (zur Unterscheidung von Anrufern!)
  • Zahlreiche Rufverteilungen (Tag- / Nachtschaltung) mit Wochenprofil
  • 200 zentrale Kurzwahlziele (ab Version 5D00 auch als Makrospeicher verwendbar)
  • LCR-Funktion (Wahl des billigsten Telefonanbieters)
  • Zwei RS232C-Schnittstellen für PC; mit Adapter auch über USB (optional)
  • Konfiguration über RS232C oder internen S0-Bus (optional, ab Version 3D10)!
  • Sechsstufige Amtsberechtigung
  • Wartemusik intern vorhanden und extern einspeisbar!
  • Raumüberwachung
  • Weck-, Terminrufe mit Wochenprofil
  • Fernwartungs- und Fernkonfigurationsfähig (nicht an VoIP-Anschlüssen möglich)
  • Ein Anschluss für eine Türsprechstelle integriert (statt einem analogen Port!)
  • Ein freier Steckplatz für ein MD-Modul (zum Anschluss von zwei Türsprechstellen, optional)
  • Zwei Steuerkontakte (Relais)
  • Ein potentialfreier Alarmkontakt (Sensor)
  • Gehäuseabmessungen: B: 360mm / H: 252mm / T: 92mm
  • Gewicht: ca. 2kg
  • Umgebungstemperatur:
    • Betrieb: +5°C bis +40°C
    • Lagerung: -25°C bis +70°C
  • Nennspannungsbereich: 180V bis 253V; 50Hz bis 60Hz

Besondere Leistungsmerkmale:

  • Aufteilung des Systems in zwei logisch getrennte TK-Anlagen (Firmentrennung) möglichLeast Cost Routing (LCR)
  • Betrieb von EURACOM P4-ISDN-Systemtelefon(en)
  • Vernetzungs- und Unteranlagenfähigkeit für Erweiterung
  • Fernwartung und Fernkonfiguration (nicht an VoIP-Anschlüssen möglich)
  • Frei wählbare Zentralrufnummer (0-9) am Anlagenanschluss
  • „Busy on Busy“ und „Busy on Call Waiting“ pro MSN einstellbar (kein Anklopfen)
  • Teilnehmerbezogene Rufumleitung nach intern und extern/Follow-me
  • Teilnehmerbezogene Rufumleitung nach extern über 2. B-Kanal
  • Rufumleitung von extern änderbar (ab Version 5D00)
  • Tag-/Nachtschaltung automatisch zeitgesteuert mit Wochenprofil
  • Automatische Amtsholung individuell pro Teilnehmer
  • Wartemusik (MoH) intern und extern
  • Unterschiedliche Rufrhythmen intern/extern/Tür/Alarm/4 MSNs
  • Unterschiedlicher Rufrhythmus von Tür 1 oder Tür 2 (ab Version 5D00 und nur mit MD-Modul)
  • Anklopfen/Anklopfschutz
  • Aufschalten/Aufschaltschutz
  • Speichern von 750 Gebührensätzen (als Ringspeicher bis 1024 Einträgen ab Version 5D00)

Allgemeine Leistungsmerkmale:

  • Automatische Wahl einer Rufnummer mit programmierbarer Verzögerung
  • Wahlberechtigung mit PIN-Nummer
  • Sechsstufige Amtsberechtigung
  • Gezielte Übermittlung einer MSN oder Dienstekennung
  • Gezielte Belegung eines S0
  • Heranholen (Pick-up) von Intern-, Extern- und Türrufen
  • Dreiergespräch, Konferenzen
  • Pick-up vom Anrufbeantworter
  • Raumüberwachung
  • Weck-, Terminrufe mit Wochenprofil
  • Least-Cost-Router (LCR) – 250 Ortsnetzkennzahlen – 20 Zonen – 20 Provider – 20 LCR-Sperrnummern – 3 LCR-Stufen (Quick, Easy, Full)
  • Dienstekennung für jedes analoge Gerät einstellbar
  • Unterstützt MFV (Tonwahl) und IWF (Pulswahl für ältere Geräte)
  • Türschnittstellen (TFE) – Die Schnittstelle entspricht dem marktüblichen Standard FTZ 123 D12
  • TFE-Rufverteilung in Verbindung mit Tag- und Nachtschaltung
  • Rufumleitung der TFE nach intern/extern (Apothekerschaltung)
  • Einstellbare Signalisierungsdauer Aktoren, Sensor und Türruf
  • Schaltung der Steuerkontakte von intern und extern
  • Steuerung eines Zweitweckers und von externen Geräten/Systemen
  • Programmierbare Alarmverzögerung
  • Stiller Alarm nach intern/extern
  • Anruffilter um z.B. unerwünschte Anrufe zu unterdrücken (ab Version 5D00)

Unterstützte EURO-ISDN-Funktionen:

  • Direkte Durchwahl am Anlagenanschluss (DDI), 1- oder 2-stellig
  • Bis zu 10 Mehrfachrufnummern pro Mehrgeräteanschluss (extern/intern)
  • Anrufweiterschaltung in drei Varianten (CFU/Ständig, CFB/bei Besetzt, DFNR/bei Nichtmelden)
  • Teilnehmerbezogene Anrufweiterschaltung (CFPR)
  • Dreierkonferenz (3PTY)
  • Rückruf bei Besetzt (CCBS) (ab Version 4D02)
  • Übermitteln der Rufnummer und Unterdrücken der Übermittlung (CLIP, CLIR, COLP, COLR)
  • Zentralrufnummer am Anlagenanschluss (DDI) (ab Version 5D00)
  • Anklopfen (CW)
  • Teilnehmer-zu-Teilnehmer-Zeichengabe (UUS 1, UUS 3)
  • Fangen/Feststellen böswilliger Anrufer (MCID)
  • 20 Notrufnummern
  • 20 Frei- und 20 Sperrnummern (ab Version 5D00)

Verfügbare Handbücher und Software (auf CD):

PC-Software bitte nur passend zur installierten Firmware in der Anlage einsetzen. Andere Versionen auf Anfrage.

Zusätzliche Information

Gewicht 2.5 kg
Anzahl S0-Busse:

1 S0-Bus, 2 S0-Busse, 3 S0-Busse

Version:

4D02, 4D03, 5D00